Unvollständiger Jahresrückblick 2014

Dieser Jahresrückblick ist gänzlich unvollständig, fasst aber damit mein Jahr eigentlich ganz gut zusammen.

 

 

Das Jahr 2014 fing eigentlich schon ziemlich beschissen an. Die Silvesterparty mit der Clique war ein ziemlicher Flop, darüber sind wir uns heute noch alle einig. Und auch, wenn ich mir fest vornahm, das neue Jahr noch besser werden zu lassen als 2013, hatte ich schon im Gefühl, dass daraus wohl nichts wird. Und es ist auch richtig schwer 2013 mit all den neuen Erfahrungen und Erfolgen zu toppen. Unmöglich, eigentlich.

Es ging dann auch gleich ganz beschissen weiter. Zu meinem Geburtstag kam zwar meine Familie vorbei, aber es war trotzdem nicht dasselbe. Wenn die Eltern kurz für 2-3 Stündchen nach Barsbüttel kommen, mit dir Tee in der WG-Küche trinken und danach wieder gehen, hinterlässt das irgendwie so eine seltsame Leere. Heimweh.

Als ich dann die Clique einlud und nur K. kam, weil alle anderen dämliche Ausreden hatten, war ich echt enttäuscht. Der “Männerabend” (Den wir so nannten, wegen der Chips) war zwar echt schön, aber halt jetzt auch keine richtige Geburtstagsfeier.

 

Im Februar wurde mir dann das Herz gebrochen.

 

Im März starb meine Oma.

 

 

Und das Leben ging weiter.

Während ich dann also versuchte mein Herz zu flicken, indem ich viel weinte und Musik hörte und oft in Oldenburg war um mich zu betrinken und Fehler zu machen, passierten alle Dinge ein bisschen automatisch. Ich war irgendwie ein Automat. Ich habe versucht die Klausuren so gut es geht zu schreiben, habe an den Teamfilmen teilgenommen,… das alles hat anfangs mehr schlecht als recht funktioniert, wurde aber mit der Zeit immer besser.

Ich machte tolle Erfahrungen. Fuhr nach Berlin. Lernte sehr viel dazu und entwickelte mich weiter.

Semesterferien. Als ich dann kurz davor war, wieder normal zu funktionieren. Als ich glaubte, jemand interessantes kennengelernt zu haben, trat jemand anderes wieder in mein Leben. Nahm sich seinen Platz zurück und ich ließ das zu. Weil ich es wollte.

Ich war noch ein paar Mal in Berlin. Ein Dozent ist an Krebs gestorben und J. geht es auch immer schlechter. Alles war schwer. Ich bin umgezogen und wohne jetzt mit einer großartigen Mitbewohnerin und zwei idiotischen Katzen zusammen. In Hamburg. Natürlich wurde ich wieder enttäuscht. Natürlich ist es nicht so leicht, loszulassen, wie ich es gerne hätte und mein Herz war doch noch nicht immun. Aber das ist okay, ich wollte es ja so.

Es sind noch mehr Leute gestorben. J. hat mir frohe Weihnachten gewünscht und hoffentlich geht es ihr nach den Ferien immernoch gut genug für die Uni.

Oldenburg ist seit diesem Jahr irgendwie nicht mehr Zuhause. Irgendwie ist Hamburg jetzt Zuhause.

 

Irgendwie ist 2015 ein Neustart.

 

______________________________________________________________

 

Natürlich sind 2014 auch viele schöne Dinge passiert. Gerade Uni-technisch. Ich hatte so viele Möglichkeiten, dazuzulernen und neue Erfahrungen zu machen, für die ich sehr dankbar bin. Die Studiosendung war trotz schrecklicher Blasenentzündung ein großartiger Abschluss des Jahres. Und vor allem freue ich mich auf noch mehr spannende Erfahrungen im neuen Jahr.

Und ich wollte nochmal Danke sagen. Danke an alle meine Freunde – das ist so cheesy – aber ohne euch wär ja eh echt alles total doof! Und ohne euch wäre dieses Jahr echt so traurig gewesen, wie dieser Rückblick es vermuten lässt. Das war es nicht! Wegen euch! Liebe, Liebe, Liebe!! ❤

 

 

Wie jedes Jahr hier noch meine YouTube-Playlist.

Most favorite videos of 2014

 

-J-

Advertisements

4 thoughts on “Unvollständiger Jahresrückblick 2014

  1. Ich umarme dich, ich herze dich, ich flausche dich und 2015 wird alles cool. Weil isso! Ich gieß heut ein Bleidingsi für dich mit. Ganz viel Liebe. Ganz viel! Liebe! ❤

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s